Projekte - Veranstaltungen


Der Verein PRORA-ZENTRUM e.V. arbeitet seit 2002 intensiv auf dem Gebiet der historisch-politischen Bildungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen. So wurden bereits mehrere Projekte zu Themen der Zeitgeschichte mit Schulen und Geschichtsinteressierten aus der Region durchgeführt. Aber auch auf dem Gebiet von internationalen historischen Projekten unter Beteiligung von deutschen Jugendlichen aus der Region und jungen Menschen aus den Staaten des Ostseeraumes hat das PRORA-ZENTRUM bereits Erfahrungen sammeln können. Die Erforschung der Geschichte Proras und Rügens in der nationalsozialistischen Zeit sowie in der Zeit der DDR stehen dabei im Mittelpunkt.

Das PRORA-ZENTRUM hält es für besonders wichtig, anhand von exemplarischen Beispielen der regionalen Geschichte die Gesamtzusammenhänge der großen historischen Entwicklungen aufzuzeigen. Das Gleiche gilt bei den internationalen Projekten für die Geschichtsbetrachtung zweier Staaten. Jugendliche, aber auch Erwachsene, können so einen direkteren Bezug zur eigenen Geschichte aufbauen und werden in die Lage versetzt, auch die politischen Entwicklungen der eigenen Gegenwart kritischer zu beurteilen.

Zugleich beteiligt sich das PRORA-ZENTRUM, das mit anderen Institutionen der Gedenkstättenarbeit eng kooperiert, beispielsweise an Projekten wie der internationalen Initiativgruppe der Ostseeanrainerstaaten zum Thema des "Kalten Krieges" und an Filmdokumentationen. Veranstaltungen wie Tagungen, Vorträge oder Filmvorführungen werden regelmäßig zu bestimmten historischen Themen und Fragestellungen der Zeitgeschichte in der Zeit vom Mai bis Oktober in Prora durchgeführt. Siehe unter "Downsloads": Flyer "Veranstaltungen".