08.06.2019 Ausstellungseröffnung

By 11. Juni 2019 Allgemein

Am Samstag, dem 08.06.2019, wurde im PRORA-ZENTRUM die neue Sonderausstellung: „… und dann sind wir an die Ostsee gefahren. DDR-Geschichte im Gespräch der Generationen“ der Friedrich-Ebert-Stiftung und des Zentrums für Sozialforschung Halle e.V., in Zusammenarbeit mit weiteren Kooperationspartnern, eröffnet. Nach einem Grußwort des 1. stellvertretenden Vorsitzenden des PRORA-ZENTRUMs, Dr. Gerhard Bartels, hielt Franziska Richter von der Friedrich-Ebert-Stiftung, Forum Berlin, eine der beiden Kuratorinnen der Ausstellung, einen einführenden Vortrag zu der Entstehung, den Hintergründen und Zielen der Ausstellung. Anschließend eröffnete Frau Richter eine interessante Gesprächsrunde mit den anwesenden Gästen über Ihre Erfahrungen in der DDR-Zeit.
Beteiligen auch Sie sich an diesem Gespräch. Besuchen Sie die Sonderausstellung und teilen sie Ihre Gedanken mit uns an den Gesprächstafeln in der Ausstellung.

Die Exposition wird vom 09.06.2019 bis zum 26.08.2019 gezeigt.
Das PRORA-ZENTRUM hat von Mai bis Oktober täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

PRORA-ZENTRUM DDR

Susanna Misgajski, Leiterin des PRORA-ZENTRUMs


PRORA-ZENTRUM

Dr. Gerhad Bartels, 1. stellvertretender Vorsitzender des PRORA-ZENTRUMs


PRORA-ZENTRUM

Franziska Richter, Friedrich-Ebert-Stiftung, Forum Berlin, eine der beiden Kuratorinnen der Ausstellung


PRORA-ZENTRUM

Von Links: Kerstin Kassner, MdB, Vorsitzende des PRORA-ZENTRUMs; Susanna Misgajski, Leiterin des PRORA-ZENTRUMS; Franziska Richter, Kuratorin der Ausstellung, Friedrich-Ebert-Stiftung, Forum Berlin; Dr. Gerhard Bartels, 1. stellvertretender Vorsitzender des PRORA-ZENTRUMs