23.11.2018 – Und wieder ein guter Tag in Prora: Die Sanierung für das neue Bildungs- und Dokumentationszentrum ist beschlossene Sache!

By 26. November 2018 Allgemein

Die Vereinbarung zur Ausgestaltung der Gedenkstätte Prora steht! Das konnten Patrick Dahlemann, Staatssekretär für Vorpommern MV und Bildungsstaatssekretär Steffen Freiberg zusammen mit Landrat Stefan Kerth (Vorpommern-Rügen) den Vereinsmitgliedern des PRORA-ZENTRUMs und des Dokumentationszentrums Prora am Abend des 23.11.2018 mitteilen.

Gruppenbild Mitgliederversammlung Dachverein BDP, 23.11.2018

Gruppenbild am 23.11.2018

Der Dachverein der beiden vor Ort tätigen Vereine mit der Vorsitzenden Sonja Steffen (MdB) sowie den Vorstandsmitgliedern Kerstin Kassner (MdB) und Uwe Neumärker (Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas) betonte, dass mit dieser Ankündigung ein grundlegender Schritt für die Realisierung des neuen Bildungs- und Dokumentationszentrums Prora im Block V vollzogen wurde. Das PRORA-ZENTRUM freut sich sehr über diese Neuigkeiten!

Von links nach rechts: Jochen Schmidt (Landeszentrale für polit. Bildung MV), Steffen Freiberg (Sts., Ministerium für Bildung, Wissenschaft u. Kultur MV), Dr. Stefan Kehrt (Landrat LK. Vorpommern-Rügen), Kerstin Kassner (Vors. Prora Zentrum e.V., stellvertr. Vors. Dachverein Bildungs- u. Dokumentationszentrum Prora e.V., MdB), Uwe Neumärker (Vors. Dokumentationszentrum Prora e.V., stellvertr. Vors. Dachverein Bildungs- u. Dokumentationszentrum Prora e.V. u. Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas), Susanna Misgajski (Prora-Zentrum e.V.), Irene Schlundt und Katja Lucke (Dokumentationszentrum Prora), Sonja Steffen (Vors. Dachverein Bildungs- u. Dokumentationszentrum Prora e.V. u. MdB), Patrick Dahlemann (Parlamentarischer Sts. Für Vorpommern)