24.11.2018 – Die Universität Greifswald zu Besuch im PRORA-ZENTRUM

By 30. November 2018 Allgemein

Letzten Samstag, dem 24. November 2018, war das Seminar der Didaktik der Geschichte „Bausoldaten als Zeitzeugen der DDR-Geschichte“ der Universität Greifswald am zweiten Seminartag ihres Blockseminars in Prora zu Besuch. Das Seminar, unter der Leitung von Bernd Körte-Braun, wird dieses Semester in Kooperation mit dem PRORA-ZENTRUM durchgeführt.

Blockseminar zu Besuch in Prora

Geländerundgang mit Studierenden der Universität Greifswald

Nachdem sich die 20 Studierenden bereits am Tag zuvor in Greifswald allgemein in das Thema Zeitzeugeninterviews und Oral History eingearbeitet hatten, sollte es in Prora um die praktische Anwendung gehen. Vor Ort lernten sie zunächst in einem Rundgang über das Außengelände und anschließend durch eine Führung in der Ausstellung die NS- und DDR-Geschichte Proras und speziell die der Bausoldaten, der Waffendiensverweigerer der DDR, kennen.

Anschließend befassten sich die Studierenden mit dem Leitthema des Seminars, den Bausoldaten als Zeitzeugen. Hierzu wurden drei Ausschnitte aus lebensgeschichtlichen Interviews mit zwei ehemaligen Bausoldaten und einem

Blockseminar zu Besuch in Prora

Ausstellungsführung mit Studierenden der Universität Greifwald

Vorgesetzten gezeigt. Diese Interviews entstanden im Rahmen von mehreren Forschungsprojekten des PRORA-ZENTRUMs. In der Auswertung wurden die Interviews methodisch und inhaltlich analysiert und diskutiert. Nach den ersten beiden sehr erfolgreichen und produktiven Seminartagen, findet die Veranstaltung im Januar unter erneuter Beteiligung des PRORA-ZENTRUMS in der Universität Greifswald ihren Abschluss.