29.07.2020 – digitales Zeitzeugengespräch mit Martin Klähn

By 31. Juli 2020Allgemein
Martin-Klähn-im-Gespräch-im PRORA-ZENTRUM

Eigentlich war am 29. Juli 2020, um 19 Uhr, ein Zeitzeugengespräch mit Martin Klähn als Veranstaltung im PRORA-ZENTRUM angekündigt, doch aufgrund der geltenden Hygienevorschriften musste diese öffentliche Veranstaltung leider ausfallen. Das Gespräch wollten wir aber unbedingt stattfinden lassen und so führten wir es am geplanten Tag digital durch. Martin Klähn, sprach mit der Leiterin, Susanna Misgajski, in großer Offenheit über seine persönlichen Erinnerungen an die bewegten Zeiten zwischen 1989 und 1990. Wir bedanken uns nochmals herzlich bei ihm!

Inspiriert durch einige Stelltafeln der aktuellen Wechselausstellung „Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“ von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und dem Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, blickt Martin Klähn zurück auf die Perspektive, die er als politisch aktiver, junger Mann damals in Mecklenburg-Vorpommern einnahm. Die Drehergebnisse des Filmemachers Jörg Herrmann wird das PRORA-ZENTRUM in den nächsten Monaten online veröffentlichen.