Monthly Archives

September 2019

By Allgemein

Am Sonntag, dem 1.09.2019, eröffnete das PRORA-ZENTRUM die Sonderausstellung „Ich habe den Krieg verhindern wollen – Georg Elser und das Attentat vom 08. November 1939“ der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin.Mit der Eröffnung dieser Ausstellung erinnert das PRORA-ZENTRUM, anlässlich des 80sten Jahrestages des Attentatsversuchs von Georg Elser auf Adolf Hitler, an einen von zahlreichen Versuchen deutscher Widerstandskämpfer, die nationalsozialistische Herrschaft zu beenden.

Nach der Begrüßung durch Philipp Bayerschmidt, wissenschaftlicher Mitarbeiter des PRORA-ZENTRUMS, folgte ein Grußwort der 1. Vorsitzende des PRORA-ZENTRUMS e.V. Kerstin Kassner, MdB. Im Anschluss führte Joachim Ziller, von der Georg-Elser-Gedenkstätte Königsbronn, mit einem Vortrag inhaltlich in die Ausstellung ein. Dabei wies er insbesondere auf die Alleintäterschaft Elsers und auf die Schwierigkeiten in der Aufarbeitung und die mangelnde Anerkennung bis in die 1990er Jahre hin. Im Anschluss gab er für alle Interessierten einen kurzen Rundgang durch die Ausstellung.

Besonders erfreulich war, dass Herr Ziller die Zeit fand, am Mittwoch, dem 03.09.2019, SchülerInnen des Wahlpflichtkurses von Herrn Dirk Hacker der 9. und 10. Klassen vom Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Bergen durch die Ausstellung zu begleiten und ihnen die Geschichte von Georg Elser, der heute als einer der konsequentesten Gegner der NS-Diktatur gilt, näher bringen konnte.

Die Wanderausstellung zeigt die politisch-moralische Motivation Elsers und seinen aktiven Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Dabei werden sein Leben, die Hintergründe zum Bombenanschlag sowie die anschließenden Vernehmungen durch die Gestapo behandelt.

Die Exposition wird vom 02.09. bis zum 27.11.2019 täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr gezeigt. Ab November Mo. – Fr. von 10.00 bis 16.00 Uhr.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Joachim Ziller, Georg-Elser Gedenkstätte Königsbronn


v.l.: Joachim Ziller; Kerstin Kassner; Philipp Bayerschmidt


SchülerInnen des Erstn-Moritz-Arndt Gymnasiums Bergen während des Rundgangs

08.09.2019 – Tag des offenen Denkmals im PRORA-ZENTRUM

By Allgemein

Tag des offenen Denkmals am 08.09.2019 im PRORA-ZENTRUM 10 bis 18 Uhr | Eintritt frei

 Am Sonntag, dem 08.09.2019, lädt das PRORA-ZENTRUM alle interessierten BesucherInnen herzlich zum Tag des offenen Denkmals ein. Der Eintritt und alle Angebote sind an diesem Tag kostenlos, es werden von 10 bis 18 Uhr vielfältige Programmpunkte rund um die NS- und DDR-Geschichte Proras geboten.

Programm:

10:00 Uhr: Beginn

10:15 – 11:45 Uhr: geführter Geländerundgang zur NS- und DDR-Geschichte Proras

11:00 – 11.45 Uhr: Film „Urlaubsmaschine Prora“ (45 Min)

12:00 – 12:45 Uhr: Film „Schwerter zu Spaten“

13:00 – 13:30 Uhr: Führung in der Sonderausstellung „Ich habe den Krieg verhindern wollen

– Georg Elser und das Attentat vom 08. November 1939“

13:45 – 14:30 Uhr: Film „Urlaubsmaschine Prora“ (45 Min)

14:45 – 16:15 Uhr: geführter Geländerundgang zur NS- und DDR-Geschichte Proras

15:30 – 16:15 Uhr: Film „Schwerter zu Spaten“

16:15 – 17:00 Uhr: Ausstellungsrundgang im Arrestzellengang

17:15 – 17:45 Uhr: Führung in der Sonderausstellung „Ich habe den Krieg verhindern wollen– Georg Elser und das Attentat vom 08. November 1939“

18:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Da die Themenführungen draußen stattfinden, bitten wir um festes Schuhzeug und wetterfeste Kleidung. Für die kleinen Gäste steht im Ausstellungsraum eine Mal-Ecke zur Verfügung, für die etwas Größeren ein Kreuzworträtsel zur Dauerausstellung.

Das PRORA-ZENTRUM befindet sich im Gebäude an der Zufahrtsschranke zum Gelände der Jugendherberge im Norden Proras. Gäste des PRORA-ZENTRUMs können den Parkplatz der Jugendherberge an diesem Tag kostenlos nutzen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!