Monthly Archives

November 2018

24.11.2018 – Die Universität Greifswald zu Besuch im PRORA-ZENTRUM

By | Allgemein

Letzten Samstag, dem 24. November 2018, war das Seminar der Didaktik der Geschichte „Bausoldaten als Zeitzeugen der DDR-Geschichte“ der Universität Greifswald am zweiten Seminartag ihres Blockseminars in Prora zu Besuch. Das Seminar, unter der Leitung von Bernd Körte-Braun, wird dieses Semester in Kooperation mit dem PRORA-ZENTRUM durchgeführt.

Blockseminar zu Besuch in Prora

Geländerundgang mit Studierenden der Universität Greifswald

Nachdem sich die 20 Studierenden bereits am Tag zuvor in Greifswald allgemein in das Thema Zeitzeugeninterviews und Oral History eingearbeitet hatten, sollte es in Prora um die praktische Anwendung gehen. Vor Ort lernten sie zunächst in einem Rundgang über das Außengelände und anschließend durch eine Führung in der Ausstellung die NS- und DDR-Geschichte Proras und speziell die der Bausoldaten, der Waffendiensverweigerer der DDR, kennen.

Anschließend befassten sich die Studierenden mit dem Leitthema des Seminars, den Bausoldaten als Zeitzeugen. Hierzu wurden drei Ausschnitte aus lebensgeschichtlichen Interviews mit zwei ehemaligen Bausoldaten und einem

Blockseminar zu Besuch in Prora

Ausstellungsführung mit Studierenden der Universität Greifwald

Vorgesetzten gezeigt. Diese Interviews entstanden im Rahmen von mehreren Forschungsprojekten des PRORA-ZENTRUMs. In der Auswertung wurden die Interviews methodisch und inhaltlich analysiert und diskutiert. Nach den ersten beiden sehr erfolgreichen und produktiven Seminartagen, findet die Veranstaltung im Januar unter erneuter Beteiligung des PRORA-ZENTRUMS in der Universität Greifswald ihren Abschluss.

23.11.2018 – Und wieder ein guter Tag in Prora: Die Sanierung für das neue Bildungs- und Dokumentationszentrum ist beschlossene Sache!

By | Allgemein

Die Vereinbarung zur Ausgestaltung der Gedenkstätte Prora steht! Das konnten Patrick Dahlemann, Staatssekretär für Vorpommern MV und Bildungsstaatssekretär Steffen Freiberg zusammen mit Landrat Stefan Kerth (Vorpommern-Rügen) den Vereinsmitgliedern des PRORA-ZENTRUMs und des Dokumentationszentrums Prora am Abend des 23.11.2018 mitteilen.

Gruppenbild Mitgliederversammlung Dachverein BDP, 23.11.2018

Gruppenbild am 23.11.2018

Der Dachverein der beiden vor Ort tätigen Vereine mit der Vorsitzenden Sonja Steffen (MdB) sowie den Vorstandsmitgliedern Kerstin Kassner (MdB) und Uwe Neumärker (Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas) betonte, dass mit dieser Ankündigung ein grundlegender Schritt für die Realisierung des neuen Bildungs- und Dokumentationszentrums Prora im Block V vollzogen wurde. Das PRORA-ZENTRUM freut sich sehr über diese Neuigkeiten!

Von links nach rechts: Jochen Schmidt (Landeszentrale für polit. Bildung MV), Steffen Freiberg (Sts., Ministerium für Bildung, Wissenschaft u. Kultur MV), Dr. Stefan Kehrt (Landrat LK. Vorpommern-Rügen), Kerstin Kassner (Vors. Prora Zentrum e.V., stellvertr. Vors. Dachverein Bildungs- u. Dokumentationszentrum Prora e.V., MdB), Uwe Neumärker (Vors. Dokumentationszentrum Prora e.V., stellvertr. Vors. Dachverein Bildungs- u. Dokumentationszentrum Prora e.V. u. Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas), Susanna Misgajski (Prora-Zentrum e.V.), Irene Schlundt und Katja Lucke (Dokumentationszentrum Prora), Sonja Steffen (Vors. Dachverein Bildungs- u. Dokumentationszentrum Prora e.V. u. MdB), Patrick Dahlemann (Parlamentarischer Sts. Für Vorpommern)

DDR-Projekttage 2018

By | Allgemein

Am 13. und 14. November veranstaltete das Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium Bergen in Kooperation mit TEO – Tage Ethischer Orientierung und dem PRORA-ZENTRUM zum 10ten mal die DDR-Projekttage.

DDR-Projekttage Workshop "Bausoldaten"

Die TeilnehmerInnen des Workshops „Bausoldaten“ gestalten ihre Ergebnisse

Während dieser beiden Tage konnten die SchülerInnen des 12. Jahrgangs des EMA-Gymnasiums in verschiedenen Workshops mit Hilfe von Materialien und Zeitzeugengesprächen unterschiedliche thematische Bereiche der DDR näher kennen lernen. Dabei ging es unter anderem um das Alltagsleben, das Sportangebot oder die BRD-Klassenfahrten in die DDR sowie um eine historische Unterrichtsstunde, den Einsatz der Bausoldaten/Waffendienstverweigerer und die Mauerschützenprozesse. Die SchülerInnen sollten durch eine intensive Auseinandersetzung jenseits des normalen Unterrichts zu einem kritischen und reflektierten Umgang mit der Geschichte angeregt werden.

Aktionswochen gegen Antisemitismus 2018

By | Allgemein

Wie jedes Jahr im November veranstaltet das PRORA-ZENTRUM anlässlich der Aktionswochen gegen Antisemitismus der Amadeu Antonio Stiftung zusammen mit dem Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium Bergen historische Rundgänge zum Thema Antisemitismus, jüdisches Leben und die Auswirkungen des NS-Staates in Bergen auf Rügen.

Aktiontswochen gegen Antisemitismus

SchülerInnen des Ernst-Moritz-Arndt Gymnasiums Bergen auf Rügend während des Rundgangs.

 

Hierfür finden insgesamt fünf von uns entwickelte und durchgeführte Rundgänge mit den 10ten Klassen im Zeitraum vom 6.11.2018 – 12.11.2018 in Bergen statt.

Neue Adresse – alter Standort

By | Allgemein

Liebe BesucherInnen,

wieder eine Veränderung in Prora. Fast alle Straßennamen wurden umbenannt. Wir sind weiterhin am selben Ort unter neuer Adresse zu finden:

Neue Adresse für das PRORA-ZENTRUM

PRORA-ZENTRUM Fünfte Straße 6, bei der Zufahrtschranke zur Jugendherberge, Prora-Nord.

Neu: Fünfte Straße 6, bei der Jugendherberge, 18609 Prora-Nord

Vorher: Mukraner Straße 12

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!